familyNET 4.0 Award für besonders digitale und familienfreundliche Unternehmen

09.12.2020

Die Hekatron Unternehmen wurden im Rahmen des Wettbewerbs „familyNET 4.0 – Unternehmenskultur in einer digitalen Arbeitswelt“ ausgezeichnet.

Mit dem Award wird das Engagement für eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie in Zeiten der Digitalisierung gewürdigt. Der Preis wurde durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg und die Arbeitgeber Baden-Württemberg verliehen.
Gesucht wurden Unternehmen mit einer modernen Unternehmenskultur, die innovative und nachhaltige Konzepte umsetzen und gerade in dieser Krisenzeit Angebote und Maßnahmen für eine digitalisierte Arbeitswelt eingeführt haben. Mit besonders innovativen und nachhaltigen Angeboten und Maßnahmen konnten wir uns dabei in der Kategorie 250 bis 1.000 Beschäftigte gegen die Mitbewerber durchsetzen. 

Neben flexiblen Arbeitszeiten und mobilen Arbeitsmöglichkeiten gibt es bei uns unter anderem umfassende Betreuungsangebote für Mitarbeiterkinder und deren Freunde während der Sommerferien an. Für ältere Mitarbeiter gibt es attraktive Altersteilzeitmodelle und spezielle 50-Plus-Angebote. Allen Mitarbeitern stehen außerdem verschiedene Möglichkeiten zur Reduzierung oder Aufstockung der Arbeitszeit zur Verfügung. Auch zusätzliche Urlaubstage für die Pflege von Angehörigen oder für die Kinderbetreuung können in Anspruch genommen werden, ebenso Freistellungen für Bildungsreisen oder ehrenamtliche Tätigkeiten.

Digitalisierung zeigt sich bei Hekatron nicht nur in den entsprechenden Angeboten für Kunden. Sie spielt auch in den Unternehmen selbst eine entscheidende Rolle um effektiver, effizienter und familienfreundlicher zu werden. Dass technisch bereits alle entscheidenden Vorarbeiten geleistet waren, um vermehrt mobil zu arbeiten, zahlte sich in der Corona-Pandemie auf besondere Weise aus: Hekatron handelte unmittelbar und ermöglichten einem Großteil der Beschäftigten, die Arbeit an den heimischen Schreibtisch zu verlegen. Gemeinsame Aktivitäten wie Online-Teammeetings, virtuelle Kaffeepausen und regelmäßige Video-Podcasts der Geschäftsführer sorgen seither auch über die Distanz für Anschluss, Zusammenhalt und transparente Information. Unterschiedlichste digitale Tools und Plattformen fördern und vereinfachen dabei die teamübergreifende Zusammenarbeit.

„Unsere mittelständischen Unternehmen haben angesichts der Corona-Pandemie in kürzester Zeit sehr viel geleistet. Sie haben enorm schnell auf die neue Situation reagiert, sich dabei vielfach neu ausgerichtet und verstärkt digital aufgestellt. Damit zeigt sich nicht nur die Innovationsfähigkeit unserer mittelständischen Wirtschaft, sondern auch ihre Krisenresilienz“, sagte Staatssekretärin Karin Schütz in ihrem Grußwort bei der Verleihung.